Suche:

Ehrenmorde 2012

Ahmet Ertürk

geboren: 1973
erschossen: 6. Februar 2012
Wohnort: Duisburg-Beeck
Herkunft: Türkei
Kinder: 2
Täter: sein Nachbar Erkan Cosar (zur Tat 35 J.)

Dies ist ein Ehrenmord an einem männlichen Opfer. Das Muster ist für diese Fälle typisch: Denn das männliche Opfer wollte einer Frau helfen, aus ihrer gewalttätigen Ehe zu entkommen.

Der Täter Erkan ist verheiratet mit Ayse. Sie haben zwei Kinder. Bekannte berichten von häuslicher Gewalt und brutalen Übergriffen.

Ayse wendet sich an ihren Nachbarn Ahmet, der einen Computerladen betreibt und als sehr religiös gilt. Seine Familie versucht, Ayse bei der Trennung zu helfen. Das will ihr Mann Erkan nicht akzeptieren. Im Oktober 2011 kommt es zu einer Prügelei, die bei der Polizei angezeigt wird.

Am 6. Februar 2012 hat Ahmet Möbel in seinen Kleinlaster geladen und parkt vor seinem Haus ein. Neben ihm hält sein Nachbar Erkan. Er zieht eine Pistole und schießt ihm 6mal in Kopf und Brust. Danach geht der Täter in eine Gaststätte und lässt von dort die Polizei rufen. Dann geht er wieder nach draußen und schießt erneut auf sein Opfer. Dessen Eltern (die ihm beim Tragen der Möbel helfen wollten) beobachten die Szene.

Diese öffentliche Inszenierung ist typisch für einen Ehrenmord. In der nahe gelegenen Duisburger Grundschule wird es später Diskussionen darüber geben, dass manche Schüler den Mord als Ehrenmord rechtfertigten.

Der Täter lässt sich nach der Tat von der Polizei festnehmen, verweigert aber die Aussage. Das Opfer stirbt im Krankenhaus. Ayse ist nicht der richtige Name der Frau.

Links

www.rp-online.de
www.derwesten.de

zurück

» Seite drucken     » Fenster schließen